gendern
Soziales

Gendern – etwas von Idioten für Idioten

Ist gendern etwas von Iditoten für Idioten ?

Ich meine , ja .

Warum meine ich das ?

Es sind die,die zuviel Zeit haben,sich sowas auszudenken,die von sich selbst glauben,

intelligent zu sein, aber die Auswirkungen nicht überdenken.

Weil sich hier jemand etwas Undurchdachtes ausgedacht hat.

Was ist daran undurchdacht ?

Ich glaube, dass die Sprache den Menschen folgt und nicht umgekehrt.

Menschen,die glauben,anderen durch Vorgaben ihre Gedanken zu verändern,

spekulieren auf Gehirnwäsche.

Das mag in Teilen funktionieren. Dolle Sache,ein Teil macht mit – der andere Teil wendet sich angewidert ab.

Man könnte davon ausgehen,dass sich Menschen ans Gendern gewöhnen.

Das würden sie auch, wenn es nicht so pervers die Sprache ruinieren würde und Menschen in Not bringen,

sich noch korrekt äussern zu können.

Soll ich demnächst Frau : innen sagen,wenn ich Frau oder Frauen sagen möchte ?

Geht es noch idiotischer,dass man zu einer Frau nicht mehr Frau sagen darf,weil die Frau eventuell divers ist.

Dann müsste ich demnächst auch zu Herr – Herr : in sagen.

Vielleicht ist der Herr ja divers.

Das gäbe aber echte Irritationen – Sehr geehrter Herr : in

Unter Herr :in würde ich an eine Domina denken….

Herrin Domina gendern

Wie sehr soll die schöne deutsche Sprache zerstört werden ?

Der Zeitpunkt zum Gendern ist massiv zu früh.

Wenn es die Sprache in unaussprechlich und unausschreiblich ruiniert,dann haben die vermeintlich Intelligent: innen wenig nachgedacht.

So dolle kann deren Intelligenz nicht sein,weil sie nicht beachten,was daraus entsteht – Träumen ist nicht Realität.

Darf man eigentlich noch „Sprache“ schreiben oder wäre Sprache:innen besser ? Ist Sprache weiblich,männlich oder divers ?

Ich benutze Sprache : innen – klingt schon ziemlich abwertend…. als ob ich ein Perverser : innen wäre…

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.